naglówek strony

 
Dr. Hamer an Dr. Vendegodt PDF Drucken E-Mail
 
Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd HAMER

Apartado de Correos 209
E-29120 Alhaurin el Grande

15. Juni 2007

Lieber Herr Dr. Søren Vendegodt,

Ihr Brief, für den ich mich bedanke, ist zwar höflich, aber es bestürzt mich, daß sie von der Germanischen Neuen Medizin entweder gar nichts verstanden haben oder nur so tun, als hätten sie nichts verstanden.

Prof. Niemitz nennt die Schulmedizin in seinem Gutachten einen „amorphen Brei von unbewiesenen Hypothesen“. Aber die Holistic ist noch mehr: nämlich ein amorpher Pudding-Brei, von noch mehr unbewiesenen Hypothesen, den Sie an die Wand nageln wollen. Bei Holistic gibt es nur den Namen, aber ein System gibt es nicht.

Dagegen ist die Germanische Neue Medizin eine Naturwissenschaft ohne eine einzige Hypothese, und an jedem nächstbesten Patientenfall mit astronomischer Genauigkeit nachweisbar.

Was hat also die „Germanische“ mit dem amorphen Brei der Holistic zu tun: wie Akupunktur, Ayurveda, Siddha, Yoga, Aromatherapie, Tai-Chi … etc. oder Homöopathie? Mit Hahnemann, der in 95% seiner Patientenfälle Heilungsphasen mit Tröpfchen und Kügelchen „heilen“ wollte. Einfach gar nichts!

Sein Epigone Körbler hat in den 90er Jahren mein 2. Biologisches Naturgesetz gestohlen und es als „Neue Homöopathie“ verkauft, so, als hätte eigentlich Hahnemann (Khanemann) das auch schon gewusst.

Was Sie und Ihre Freunde wollen, ist dreierlei:
  1. Die Frage der weltweit Milliarden Opfer und die der verantwortlichen Massenmörder soll vertuscht werden.
  2. Die „Germanische“ soll in den holistischen unwissenschaftlichen Brei hinein- und dann dreimal umgerührt werden, natürlich nur für Nichtjuden - denn die Juden praktizieren ja, wie gesagt, schon seit mindestens 23 Jahren Germanische Neue Medizin pur - damit alles wieder vernebelt wird, was in der Germanischen Neuen Medizin so sonnenklar ist; d.h. die „Germanische“ soll verwässert werden.
  3. Indem Sie versuchen, mir das Urheberrecht streitig zu machen, wollen Sie die Germanische Neue Medizin für die Juden stehlen. Nach dem Motto: die Juden waren es, die die Naturgesetze entdeckt haben.

Sie haben auch zu früh frohlockt, als sie in Ihrer Arbeit geschrieben haben: „Hamer ist nun 70 Jahre alt und sein Berufsleben ist beendet.“ Da kann ich nur sagen; mal abwarten, andere in meinem Alter und älter sind noch Bundeskanzler oder Premierminister geworden. Vielleicht haben Sie und Ihre Freunde aber auch gedacht, ich „überlebe“ das KZ in Frankreich nicht, haben damit gerechnet oder waren sich sicher, daß ich im Gefängnis dem Richter Bessy (gleichzeitig ranghöchstem Rabbiner Frankreichs) unterschreiben würde, daß ich die „Germanische“ seinen Freunden zum exklusiven Gebrauch übereigne?

Aber Sie kennen mich nicht. Nicht einmal 10 Jahre im Gefängnis hätten mich zu solchem Verrat bewegen können. Ein einziger Gedanke an die 1500 Patienten, die tagtäglich – allein in Deutschland - „umgebracht“ werden, hätte genügt, mich nicht zum Verräter werden zu lassen.

Auch wenn mir (Glaubensbruder?) Robbi Schon vor 21 Jahren die Approbation entzogen hat, wegen „Nicht-Abschwörens der Neuen Medizin“ und „Mich-nicht-Bekehrens zur Schulmedizin“, so hat mir jetzt die Behörde in Frankfurt (Reg. Dir. Diefenbach) in einem persönlichen Gespräch bestätigt, das dies ein Unrecht bzw. Behördenbetrug gewesen sei.

Man hätte mir die Approbation ohne Nachweis der Unrichtigkeit der (Germanischen) Neuen Medizin gar nicht entziehen dürfen. Aber nun könne man sie mir nicht zurückgeben, trotz des Betruges, weil sonst daraus gefolgert würde, die Schulmedizin sei falsch.

Herr Vendegodt, wir brauchen auch nicht mehr so zu tun, als müßten wir die „Germanische“, die schon 30-mal durch öffentliche Verifikationen naturwissenschaftlich geprüft ist, nochmals überprüfen – wohlmöglich mit Hilfe des undefinierbaren holistischen Brei's – und dann von Leuten wie Ihnen oder Prof. Merrick, die offenbar gar nichts von der „Germanischen“ verstehen, und die naturwissenschaftlichen Kriterien einer Überprüfung am nächstbesten Fall auch nicht verstehen wollen und mir statt dessen raten: ich solle doch mal Erfolgsfälle als Dokumentation „auf Büttenpapier“ schreiben.

Nehmen Sie doch einfach freundlicherweise zur Kenntnis, daß die Germanische Neue Medizin eine exakte Naturwissenschaft ist. Sie hat keine Vorgänger und sie funktioniert bei Patienten die sterben (wenn sie wieder in die Panik kommen oder Rezidive erleiden) genauso exakt, wie bei Patienten die überleben. Sie funktioniert einfach immer und zwar alle 5 Biologischen Naturgesetze.

Und wenn Sie schreiben:
„Andere medizinische Prinzipien, die Hamer identifizierte und „medizinische Gesetze“ nannte, mangeln unglücklicherweise an Inhalt und Struktur bzgl. dem, was normalerweise von medizinischer Wissenschaft erwartet wird, da sie das etablierte Wissen über Immunologie, Toxikologie und andere medizinische Gebiete, nicht anerkennen und diese nicht mit vereinen…“

Ich habe nie von „medizinischen Gesetzen“ gesprochen. Die gibt es gar nicht, nur medizinische Hypothesen. Ich spreche nur von Biologischen Naturgesetzen und die gibt es in der etablierten Medizin nicht. Weder gibt es eine medizinische Wissenschaft - außer der naturwissenschaftlichen Germanischen Neuen Medizin - noch gibt es irgendein naturwissenschaftliches Wissen über Immunologie - alles nur Hypothesen. Schon der Name ist eine Frechheit, soll Seriosität vortäuschen.

Wenn Sie erwarten würden, mit der Germanischen Neuen Medizin eine naturwissenschaftliche Medizin zu finden, die das etablierte sog. „Wissen“ der Schulmedizin anerkennen und sich mit dem Hypothesen-Unsinn vereinen lassen würde, dann wäre es - ähnlich Ihrem holistischen Brei - keine Entdeckung.

Aber Sie wollen uns allen hier ein X für ein U vormachen, denn Prof. Merrick und Sie würden ja nicht seit 23 Jahren die „Germanische“ anwenden, bei sich selbst und Ihren Glaubensbrüdern und -schwestern, wenn sie falsch wäre. Unterschätzen Sie die Nichtjuden nicht, die sind nicht dümmer als die Juden, auch wenn sie gutmütig sind und ein Gewissen für alle ihre Mitmenschen haben.

Herr Dr. Vendegodt, nichts für ungut, schon mal was von Ehrlichkeit und Wahrhaftigkeit gehört? Warum haben Sie und Prof. Merrick nicht den Mut ehrlich zu sagen:

„Ja, die Germanische Neue Medizin ist richtig, wir praktizieren sie schon seit 23 Jahren mit 98%igem Erfolg bei Krebs. Es tut uns leid, daß wir nach Talmud und der Anweisung des Weltoberrabiners Schneerson gehalten waren, die Germanische Neue Medizin den Nichtjuden vorzuenthalten. Wir bedauern und möchten wieder gutmachen!“

Würden Sie ein solches ehrlichen Bekenntnis für Ihre Religionsgemeinschaft abgeben, dann bräuchte in Zukunft praktisch niemand mehr an Krebs zu sterben.

 

Mit den besten Grüßen

Dr. Ryke Geerd Hamer
 
< zurück   weiter >
Neue Welt-Ordnung
Aktuell sind 3 Gäste Online
Microchip





Passwort vergessen?

 Präsentation in pdf

        
   
Menu Content/Inhalt