naglówek strony

 
I. Wirth an Hartenstein PDF Drucken E-Mail
 
-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: I. W.
Gesendet: Montag, 29. Mai 2006 10:00
An: info@bayerische-krebsgesellschaft.de
Betreff: Ihr Statement GNM

 
Sehr geehrter Herr Prof. Dr. med. Reiner Hartenstein,

als Patientin bitte ich Sie dringend, die Einladung von Dr. Hamer zur Überprüfung der GNM anzunehmen.
Viele Menschen sind mittlerweile verwirrt über den richtigen Weg, Hamer oder Schulmedizin.
Helfen Sie mit Klarheit für die Patienten zu schaffen, indem die GNM entweder widerlegt oder für richtig befunden wird.

[...]

Wir haben das RECHT zu erfahren, was es mit der GNM auf sich hat und zwar nicht, indem einige Autoritäten ohne Überprüfung, niederschmetternde Statements abgeben, sondern diese Autoritäten tatsächlich eine wissenschaftliche Überprüfung vornehmen.

Ich habe Ihren Pressebericht gelesen und erkennen können, dass Sie scheinbar gar nicht genau über die GNM bescheid wissen (Stress und Depression lösen Krebs aus...). Und genau das meine ich! Lernen Sie alle Fakten, überprüfen Sie diese und bewahren Sie damit Ihre persönliche Integrität.

Sollte sich irgendwann herausstellen, dass die GNM richtig ist und all das, was Hamer über Chemo sagt stimmt, werden Sie nicht mehr ruhig schlafen können. Noch ist Zeit....

Mit freundlichen Grüssen

I. W.
 
< zurück   weiter >
Neue Welt-Ordnung
Microchip





Passwort vergessen?

 Präsentation in pdf

        
   
Menu Content/Inhalt