naglówek strony

 
Verfassungsentwurf

Komentare

Krebs-Statistik

Überleben mit Chemo
Alle Artikel über die Germanische
  Heilkunde

entstammen aus Originaltexten
von Dr.med. Mag.theol. Ryke Geerd Hamer
Dr. Hamer: Impf-Betrug PDF Drucken E-Mail
 
 Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd HAMER Original in pdf
  19. Juli 2009
 
Flächendeckender prophylaktischer Impf-Betrug
 
Auf Grund vieler Fragen möchte ich zu der inszenierten bevorstehenden prophylaktischen (Vogel)/Schweinegrippen-„Impfung“ nochmals Stellung nehmen.
Wie schon in der 1. Stellungnahme vom 10.07.2009 ausgeführt, ist das ganze Manöver ein durchsichtiges Betrugsmanöver, nach dem Motto: Alle Experten wissen es, aber keiner sagt etwas.
Wir fassen nochmals zusammen:
  1. Man sucht seit langer Zeit verzweifelt die postulierten „Viren“ für Hiv, für Vogelgrippe, jetzt Schweinegrippe, aber man hat noch keins gefunden. Schon das ganze Aids-Virus-Manöver war Schwindel und Betrug, was ich als erster bereits in den 80iger Jahren festgestellt und veröffentlicht habe (Raum und Zeit (42)). Ebenso das ganze Vogel-Virus-Manöver und jetzt das „Schweinegrippen-Virus-Manöver. Es gibt diese Viren einfach nicht, sondern diese (Grippe)-Symptome, die wir den „bösartigen“ Viren zugeschrieben hatten, waren einfach schlicht pcl-Phasen-Symptome eines Rezidivs (= Schiene) eines früher durchgemachten SBS (Sinnvollen Biologischen Sonderprogramms). Und wenn man sich ein bißchen Mühe gibt, dann kann man das auch in jedem einzelnen Fall nachweisen. Dafür braucht man keine Hypothesen.
  2. Seit es die Germanische Neue Medizin gibt, ist die gesamte Schul-Hypothesen-Medizin in sich zusammengebrochen, auch die genauso unsinnigen Impfungen.Wir haben früher geglaubt, unterscheiden zu müssen zwischen passiver Impfung und aktiver Impfung. Auf alle Sorten sog. Grippen (wie gesagt, in Wirklichkeit pcl-Phasen eines Rezidivs eines früher durchgemachten SBS) bezogen bedeutet das: Natürlich können wir die (Heilungs)-Symptome z.B. mit Tamiflu (einer Chemo) unterdrücken.Die Grippe ist dann (scheinbar) weg, das heißt: die pcl-Phase ist unterbrochen, und die Heilungsphase des kleinen Rezidiv-SBS ist zerstört – genauso wie beim Krebs.Jeder vernünftige Mensch würde doch bei Kenntnis der Zusammenhänge sagen: die 3 Tage „Grippe“ mit Fieber, Müdigkeit, evtl. Rötung der Haut (= Exanthem) die ertrage ich lieber, bevor ich mich mit Chemo (= Tamiflu) vergiften lasse. Aber nun kommt der Riesenschwindel: Ganz abgesehen davon, daß schon die passive „Impfung“ = Chemo-Applikation krimineller Unfug ist, gibt es eine prophylaktische (Chemo-)Impfung überhaupt nicht. Man kann nicht einem Menschen so viel Tamiflu-Chemo applizieren, daß er ein ganzes Jahr oder zwei keine pcl-Phase mehr bekommt. Das wäre quasi eine mortale Vergiftung. Man muß sich mal solchen Schwachsinn vorstellen: mit Chemo-Keulen gegen pcl-Phasen immunisieren zu wollen.
  3. Abgesehen davon, daß das auch gar nicht geht (ohne Exitus des Patienten), ist das auch gar nicht vorgesehen. Vorgesehen ist in Wirklichkeit eine flächendeckende Chip-Implantation - das ist der Traum der Weltherrschaft. Dadurch hat man nicht nur die absolute Kontrolle über jeden Menschen, sondern man kann auch jeden missbeliebigen Ketzer oder Weltregimegegner per Knopfdruck eliminieren. Ich will das jetzt gar nicht weiter ausführen, aber man wird sich vielleicht noch erinnern, daß man bereits 2007 in Kurdistan, nahe der irakischen Grenze, eine flächendeckende Chipimpfung gemacht hat – unter dem Vorwand, es bestehe Vogelgrippe-Epidemie. Und kurze Zeit später wurde Kurdistan bombardiert, und zwar zielgenau überall dort, wo mehr als 3 Personen beieinander waren: Hochzeit, Begräbnis, Kinderfest… Die Zahl der Toten hat man nie erfahren.
Zum Schluß:
Daß die WHO (Welt-Gesundheitsorganisation) ein so immenses Interesse daran hätte, eine lächerliche Grippe (Vogel-, Schweine-, Mäuse- oder Elefantengrippe) weltweit zu bekämpfen, an der bisher quasi niemand gestorben ist, ist völlig absurd.
Daß aber dort die gleichen „schwarzen Väter“ sitzen, die dringend und ultimativ die Weltherrschaft erobern wollen, mit einer weltweiten, flächendeckenden Chip-Impfung (Todes-Chip-Impfung?), nur das gibt einen Sinn, und alle Experten wissen das, aber keiner sagt ein Wort. Das nenne ich Feigheit vor dem Feind.
Und wieder ist es der böse Dr. Hamer der das Kind beim Namen nennt.
Ich hoffe nur, der Wahnsinn geht dieses Mal noch an uns vorbei. Aber die nächste „Mäusegrippe“-Panik-Propaganda kommt bestimmt. Dann heißt es sicher wieder:
„In Alaska sind schon 10 Mäuse an der verheerenden Mäusegrippe gestorben. Wann trifft die Seuche bei uns ein?“ Und die gleichen Chip-Spritzen, die für die Vogelgrippe geeignet waren und jetzt für die Schweinegrippe geeignet sind, die werden dann auch für die Mäusegrippe-Chipimpfung geeignet sein, denn es sind ja immer noch die gleichen.
Hauptsache: Man kriegt die mit der Propagandapresse / Medien irgendwie in die Bevölkerung flächendeckend hinein, wie damals in Kurdistan.
Über so viel Verlogenheit und Menschenverachtung kann man nur sagen:
Sie kommen immer aus der gleichen Ecke und haben immer das gleiche Ziel:
Die Weltherrschaft.

Es wäre schön,
wenn das jetzt ein paar von Euch kapieren würden, ehe es zu spät ist.

Herzlichst
Euer Ryke Geerd

 
< zurück   weiter >
Neue Welt-Ordnung
Aktuell ist 1 Gast Online
Microchip





Passwort vergessen?

 Präsentation in pdf

        
   
Menu Content/Inhalt